Verwunderte Blicke am Meschendörferweg

Von: Martin Birzl

Datum: 22. Januar 2019

Thema:

Manche Passanten haben sich am letzten Samstagmorgen wohl gefragt: werden die Sprayer jetzt immer dreister? Da machten sich doch tatsächlich am hellichten Vormittag zwei vermummte Gestalten mit einem großen Karton voller Sprühdosen an einem Trafohäuschen der Bayernwerk AG am Meschendörferweg zu schaffen!

Allerdings hatte die Aktion nichts illegales, sondern war ein Projekt des Team AGENDA 21, in Zusammenarbeit mit dem Gestaltungszweig der FOS/BOS, um der Verschandelung durch wilde Schmierereien entgegenzuwirken. Die Schüler Viktor Höricht und Justus Körtgen hatten sich das Thema „Alice im Wunderland“ ausgesucht und dazu Entwürfe ausgearbeitet, die im Vorfeld der Bayernwerk AG vorgelegt wurden.

Je mehr das Werk Gestalt annahm, desto mehr wich die Verwunderung der Bewunderung! Immer wieder blieben Menschen stehen, machten Fotos und fanden die Aktion eine tolle Idee.

Weitere Informationen und Bilder zum Projekt finden Sie auf unserer Homepage unter www.agenda21-ush.de/weitere-projekte/graffiti/

Bitte diesen Beitrag in den sozialen Medien teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter

Die nächsten Veranstaltungen

  1. Repair Cafè Juni 2019

    7. Juni · 14:0017:00
  2. Biotoppflege am Rand der Orchideenwiese

    22. Juni · 13:00
  3. Sitzung Team Agenda 21 2019/III

    17. Juli · 19:0021:00
  4. Sitzung Team Agenda 21 2019/IV

    6. November · 19:0021:00

Die nächsten Veranstaltungen

  1. Repair Cafè Juni 2019

    7. Juni · 14:0017:00
  2. Biotoppflege am Rand der Orchideenwiese

    22. Juni · 13:00
  3. Sitzung Team Agenda 21 2019/III

    17. Juli · 19:0021:00
  4. Sitzung Team Agenda 21 2019/IV

    6. November · 19:0021:00